MyPlace - Self Storage Preise anzeigen Mobile contact close

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter!

0800 244 244 Rückruf vereinbaren Termin vereinbaren Nachricht senden Chat öffnen
Menü öffnenMobile contact Lager suchen

Was darf in einer Tiefgarage gelagert werden? >> Dos & Don´ts

10. Juni 2024
Zanyar Ghamishe
Dinge & Lagern
Lagerräume mit blauen Türen nebeneinander

Die Nutzung von Garagen und Tiefgaragen als Lagerplatz ist für viele Menschen eine praktische Lösung, um zusätzlichen Stauraum zu schaffen. Doch nicht alles kann dort gelagert werden. Gesetzliche Bestimmungen, Brandschutzvorschriften und Sicherheitsaspekte spielen eine entscheidende Rolle und müssen sorgfältig berücksichtigt werden. In diesem Beitrag beleuchten wir, was du in einer Tiefgarage lagern darfst und was nicht. Von Reifen über Dachboxen bis hin zu Kraftstoffen in begrenzten Mengen – wir haben die Dos & Don'ts für dich zusammengestellt.

Allgemeine Richtlinien: Was sagt das Gesetz zur Lagerung in einer Tiefgarage?

Bevor wir uns den spezifischen Gegenständen widmen, lohnt es sich, einen Blick auf die allgemeinen Richtlinien und gesetzlichen Vorschriften zur Lagerung in der Tiefgarage zu werfen. Brandschutzbestimmungen und Sicherheitsvorschriften sind hierbei von entscheidender Bedeutung. So dürfen beispielsweise Fluchtwege nicht blockiert werden, und die Lagerung von leicht entflammbaren Materialien oder gefährlichen Stoffen ist strengstens untersagt.

Was darf ich in einer Tiefgarage lagern?

Dos zur Lagerung in einer Tiefgarage

1. Reifen

Das Lagern von Autoreifen in einer Tiefgarage ist üblich und in der Regel unproblematisch. Achte darauf, die Reifen sauber und trocken zu halten, um eine längere Lebensdauer zu gewährleisten – vorzugsweise auf Regalen oder Paletten. Wenn du dazu noch mehr erfahren möchtest, haben wir auf unserer Website einige Tipps zur Lagerung von Autoreifen für dich.

2. Dachboxen

Für die Aufbewahrung der praktischen Boxen bei Nichtgebrauch eignet sich ein kühler, trockener und sauberer Ort, der vor direkter Sonneneinstrahlung und Witterungseinflüssen geschützt ist. Deswegen nutzen viele Menschen ihre Tiefgaragen zur Lagerung ihrer Dachboxen außerhalb der Saison. Stelle hierbei sicher, dass sie stabil gelagert sind, um Unfälle zu vermeiden.

Don'ts zur Lagerung in einer Tiefgarage

1. Brennbare Flüssigkeiten

Zu den Gegenständen, die nicht in einer Tiefgarage gelagert werden dürfen, gehören brennbare Flüssigkeiten wie Benzin, Öle oder Lösungsmittel. Diese stellen ein erhebliches Brandrisiko dar und können zu schwerwiegenden Unfällen führen.

Kleine Mengen an Kraftstoffen, wie sie beispielsweise für Rasenmäher oder andere Gartengeräte benötigt werden, dürfen unter bestimmten Umständen in der Tiefgarage gelagert werden. Insgesamt sind maximal 20 Liter Benzin und 200 Liter Diesel in Kleingaragen bis 100 Quadratmetern zur Lagerung freigegeben. Wichtig ist dabei der richtige Behälter. Für Benzin sind beispielsweise verschließbare Kanister in der DIN-Norm 7274 oder 16904 zugelassen. In größeren Tiefgaragen ist jegliche Lagerung von Kraftstoffen verboten Aufgrund des Brandrisikos sollten Kraftstoffe jedoch möglichst nicht in der Tiefgarage gelagert werden.

2. Übermäßig sperrige Gegenstände

Vermeide es, zu große oder sperrige Gegenstände in einer Tiefgarage zu lagern. Dazu gehören beispielsweise Möbel oder große Regale. Grund hierfür sind die Fluchtwege. Diese können durch zu große Lagergegenstände blockiert werden, wodurch im Falle eines Brandes die Evakuierung erschwert wird.

Für die Lagerung von größeren Gegenständen wie Möbeln empfehlen wir unsere Lagerräume bei MyPlace. Solltest du Hilfe brauchen bei der Einlagerung deiner Möbel, haben wir dir hier die 10 wichtigsten Tipps für dich gesammelt.

Lageralternativen für Gegenstände, die nicht in einer Tiefgarage gelagert werden können

Für Gegenstände, die aufgrund von Brandschutzvorschriften oder anderen Sicherheitsbedenken nicht in einer Tiefgarage gelagert werden können, brauchst du Alternativen – hier bieten sich zum Beispiel die Lagerräume bei MyPlace an. Auf einer Lagerfläche von einem bis 50 Quadratmetern kannst du alles sicher, trocken und sauber lagern. Mehr zu unseren Lagerräumen findest du in unserer Lagerraum-Übersicht. Für eine stressfreie Lagerung ist die richtige Transport- und Lagerorganisation wichtig. Dazu gehört beispielsweise, sich vorab eine Übersicht zu verschaffen, alles richtig zu verpacken, zu beschriften und anschließend platzsparend zu deponieren. Wir haben für dich die wichtigsten Tipps zum richtigen Einlagern gesammelt.

Was ist, wenn ich keine Tiefgarage für mein Auto habe?

Auch hierfür haben wir bei MyPlace eine Lösung! Bei uns kannst du nicht nur Gegenstände lagern, die nicht in einer Tiefgarage aufbewahrt werden können, sondern auch den Tiefgaragenplatz komplett ersetzen, indem du dein Fahrzeug bei uns abstellst.

Hierzu bieten wir an vielen Standorte geräumige mietbare Stellplätze in verschiedenen Größen an. Durch unser eigenes Videoüberwachungssystem und umfassende Sicherheitsvorkehrungen musst du dir außerdem keine Sorgen über die Sicherheit deiner Fahrzeuge machen.

Insgesamt ist es wichtig, die geltenden Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen zu beachten, um die Sicherheit aller Anwohner*innen und Nutzer*innen einer Tiefgarage zu gewährleisten. Indem du die oben genannten Dos & Don'ts befolgst und die Tipps zur Lagerung beachtest, kannst du sicherstellen, dass deine Tiefgarage ein sicherer und funktionaler Raum bleibt. Und solltest du doch zusätzlichen Platz brauchen, helfen wir dir bei MyPlace gerne, dein perfektes Lagerraumabteil in einem unserer 64 Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu finden.

Zanyar Ghamishe

Zanyar Ghamishe ist seit 2021 Mitarbeiter der MyPlace-Filiale in Wien Favoriten. Dank seiner umfangreichen Arbeitserfahrung berät er zahlreiche Kund*innen und verfügt über eine breite Expertise in allen Belangen rund ums Thema Storage.

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus

close

Wir suchen gerade ein passendes Abteil für Sie ...