Logo Platzprofessor Logo Myplace SelfStorage

Tauschen statt Wegwerfen – die Aktion „Tauschraum“ erweckt alte Gegenstände zu neuem Leben

01. April 2019
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern

Dingen, die nicht mehr gebraucht werden, einen neuen Sinn geben – das ist der Leitgedanke der Aktion „Tauschraum“, die MyPlace-SelfStorage bereits seit vielen Jahren in ausgewählten Filialen durchführt. Die Besucher können gebrauchte Gegenstände in das eigens zur Verfügung gestellte Tauschabteil bringen und für jedes Teil ein anderes Objekt kostenlos mitnehmen. Nach dem Motto „Tauschen statt Wegwerfen“ fördert das Unternehmen damit den nachhaltigen Umgang mit Gegenständen. Sabine Gamón, Patrizia Brugnara und Jelena Vukadin, das Team der Wiener MyPlace Filiale in der Grenzackerstrasse, wo der vergangene Tauschraum soeben zu Ende ging, geben einen Einblick und zeigen, wie im Tauschraum manch alter Gegenstand zu einem zweiten Leben erwacht:

Am ersten Tag der Aktion kam bereits um 8:30 Uhr die erste Interessentin, um Sachen für Kinder in Rumänien zu tauschen. Es folgten dann viele andere, unter anderem ein älteres Ehepaar, das hoffte, etwas für das Enkelkind zu finden.

Am nächsten Tag war da ein jüngeres Paar, das sich jedoch nur umsehen wollte, hat nichts Passendes gefunden. Dann noch eine Dame, die eine Handtasche und verschiedene Videos gebracht hat. Noch viele andere, teilweise dieselben Teilnehmer anderer Tauschraum-Aktionen von anderen Standorten, Kunden von anderen Standorten, Einzelpersonen von jung bis alt, viele davon kamen mit Einkaufs-Trolleys. Viele waren auch einfach nur neugierig und wollten zunächst einmal nur sehen, was das ist, was im Tauschraum zu finden ist. Und einige kamen dann auch wieder, mit Sachen, die sie dann gegen andere tauschten.

Die Tage danach wiederholte sich das Ganze immer wieder. Täglich herrschte reges Kommen und Gehen im Tauschraum. Viele der Besucher und Besucherinnen kamen auch fast jeden Tag, mit immer neuen Sachen zum Tauschen. Auch untereinander wurden Kontakte geknüpft, getratscht. Man kannte sich ja schon von anderen Tauschaktionen. Und manchmal wurden Gegenstände auch gleich untereinander getauscht.
Es befanden sich „Waren aller Art“ in unserem Sortiment: Keramik, Gläser, Geschirr, diverse Lampen, Töpfe, kleine Elektrogeräte, Bilder, Bilderrahmen, viel Kleinkram, Deko-Gegenstände, Übertöpfe für Pflanzen, Vasen, sehr viele Bücher und CDs, Videos, die komplette Serie von „Mundl“ – eine sogenannte Kult-Serie. Kurios, auch eine große Shisha-Pfeife, die zu unserer Überraschung jedoch bis zum Schluss übrigblieb!

Auch ein komplettes, sehr gut erhaltenes und wunderschönes Barbie-Schloss inklusive Pferd konnten wir zu unseren Schätzen zählen; dieses Stück konnte gottseidank eine neue kleine „Schlossherrin“ finden. Des Weiteren auch Kleidung, Winterjacken, Mäntel, Sportjacken, einen Herrenanzug und viele verschiedene Schuhe: von Ballschuhen über Wanderschuhe bis hin zu Winterstiefel war alles dabei. Einigen sah man jedoch die gelaufenen „Kilometer“ schon sehr an!

Zu den großen Schätzen zählten ein Raumteiler, den wir für die Aktion auch gut brauchen konnten, um die ganzen Sachen besser aufzustellen sowie ein toller, gut erhaltener Home-Trainer, der auch schnell einen neuen Besitzer fand. Eine junge Dame brachte ihre zu klein gewordenen Ski plus Skischuhe und fand auch tatsächlich wieder neue passende Ski, die sie mit großer Freude mitnahm. Zwischendurch wurden wir auch ab und zu von einigen lieben Damen mit Süßigkeiten und Blumen verwöhnt. Dies hat uns wieder motiviert, wenn wir regelmäßig immer wieder Sachen schnellstens entsorgen mussten! Manchmal haben wir uns da wirklich gefragt, wie man so etwas nur bringen kann. Wir möchten nicht ins Detail gehen!

Während der gesamten Aktion haben wir uns über großes Interesse und viel Anteilnahme gefreut – ein täglicher Ansturm, der oft bereits früh morgens begann. Vor allem während der letzten beiden Tage kamen noch einmal einige „Tauscher“ vorbei: Am letzten Tag wurde sogar noch eine große schöne Golftasche vorbeigebracht – und wenig später auch gleich wieder mitgenommen.


Weitere Eindrücke vom Tauschraum:

    

 

Platzprofessor Redaktionsteam

Das Redaktionsteam hinter dem Platzprofessor recherchiert laufend aktuelle Trends und Themen rund um das Thema Platz. Die RedakteurInnen sind immer auf der Suche nach spannenden Projekten und Beiträgen, die als Link-Tipp auf dem Platzprofessor veröffentlicht werden, initiieren Gastbeiträge und verfassen Artikel zu ausgewählten Themen.

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mein verfasster Kommentar für den Zweck der Veröffentlichung auf der Website https://www.myplace.at/platzprofessor und meine personenbezogenen Daten zum Zweck der Rücksprache durch SelfStorage Dein Lager LagervermietungsgesmbH verarbeitet werden. Ihre Einwilligung ist selbstverständlich freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft mittels Nachricht an datenschutz@myplace.eu widerrufen werden.