Auf dem Dach von MyPlace in Döbling wohnen 250.000 Honigbienen: „Alle Völker sind vital und gesund“

Wien, 19.10.21 – Anfang September war es soweit. 250.000 Honigbienen wurden auf dem Dach am Headoffice des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Döbling vom zuständigen Imker der Bienenschutzinitiative Hektar Nektar angesiedelt. Das Wetter war perfekt und mehrere interessierte MyPlace-Mitarbeiter*innen konnten die Bienen aus unmittelbarer Nähe erleben.

Die Kontrolle der Völker geschieht im Wochentakt durch den Imker Dantcho Nikolov, wobei nicht jedes Mal große Eingriffe notwendig sind. Die insgesamt fünf Völker haben sich sehr gut entwickelt. Die Nähe zur Donau und zum Wertheimstein-Park bieten den MyPlace-Bienen einen optimalen Ausgangspunkt für ihre Streifflüge. „Alle Völker sind vital und gesund. Auch die Volksstärke ist gut“, so der Imker. Die Varroa-Behandlung mit Ameisensäure erforderte nur zwei Manipulationen, je im August und im September. 

„Es ist ausreichend Brut und relativ viel Futter da. Die meisten Völker 'sitzen' bereits auf 8-10 Waben, was für eine gute Überwinterung absolut ausreichend ist. Dies gibt Hoffnung auf ein gutes Bienenjahr 2022“, berichtet Dantcho Nikolov zufrieden über seine Döblinger MyPlace-Bienen.

Ab Mitte August denkt der Imker in Österreich bereits an den Winter: So wurde die Auffütterung der Völker für den Winter bereits Ende August begonnen. Insgesamt wurden im Rahmen von zwei Fütterungen etwa je 10kg Futter an die Völker gegeben, damit sie ja genug Futter für den Winter haben.

Seit Ende September finden nur noch monatliche Kontrollen bei den Bienen am Dach von MyPlace statt, aber bereits ab Jänner beginnt der Imker an die neue Saison zu denken. Bis dahin gilt „Ruhe und viel Futter“ als Devise.

Umweltschutz bei MyPlace
„Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind wichtige Themen für uns und wir freuen uns, die Bienenschutzinitiative von Hektar Nektar langfristig zu unterstützen“, so Martin Gerhardus, Geschäftsführer von MyPlace. 

Seit der Gründung von MyPlace-SelfStorage vor mehr als 20 Jahren haben grüne und soziale Aspekte immer eine wichtige Rolle für das Unternehmen, die Gesellschafter*Innen und das Management gespielt. Als Unternehmen, welches zahlreiche Immobilien für seine Selfstorage-Lagerhäuser nutzt, setzt sich MyPlace seit geraumer Zeit für die Erreichung der von der EU gesetzten Klimaziele ein. Der Energieverbrauch pro Standort wird jährlich weiter gesenkt und der Anteil an CO2-neutraler, selbst produzierter Energie gleichzeitig erhöht. Aktuell produziert MyPlace rund 10 % der verbrauchten Energie selbst. 

Darüber hinaus wird derzeit in die Installation von Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern von aktuell jedem fünften Standort, in die Begrünung von über 50% der Dächer zur Unterstützung der innerstädtischen Biodiversität, sowie in die Errichtung von Rückhaltebehältern für Regenwasser an einigen Standorten investiert. Auch zukünftig will MyPlace seine ambitionierten Umweltschutz-Ziele vor allem durch umfangreiche Investitionen und Umbauten erreichen. In den nächsten 10 Jahren werden rund 10 Mio. Euro in Modernisierungen, Aus- und Umbauten, sowie weitere klar definierte Umweltprojekte investiert. 

Hektar Nektar und PROJEKT 2028
Hektar Nektar ist ein Wiener Social Start-up, das sich seit seiner Gründung 2017 durch Martin und Mark Poreda dem Bienenschutz verschrieben hat. Mit PROJEKT 2028, der größten digitalen Bienenschutzinitiative in Österreich und Deutschland, bringt Hektar Nektar die Wirtschaft, Privatpersonen und Imker*innen zusammen, um gemeinsam für ein Ziel zu arbeiten: die Steigerung der Bienenpopulation um zehn Prozent innerhalb von zehn Jahren. Unternehmen siedeln Bienenvölker auf ihrem Betriebsgelände an und sorgen so für regionale Bestäubung. Privatpersonen engagieren sich als Bienenpat*innen und tragen damit direkt zu mehr Bienen bei. Wildbienen profitieren durch die Unterstützung von ausgewählten Projekten zum Wildbienenschutz. Bislang konnte die Anzahl der Bienen in Österreich und Deutschland um mehr als 24 Millionen Tiere gesteigert werden. Hektar Nektar betreibt darüber hinaus den ersten digitalen Bienen-Marktplatz für einen fairen und sicheren Handel mit Bienen. Weitere Infos auf www.hektarnektar.com