Hochwasserhilfe für Bosnien - MyPlace-SelfStorage stellt Spendenlager in Graz kostenlos zur Verfügung!

Graz, 2.6.14 - Gleich nach der Hochwasser Katastrophe in Bosnien rief Amira Ulbl in ihrer
Facebook-Gruppe „Graz- Pomoc Bosni i Hercegovini“
 zu Spenden für die Hochwasseropfer in den betroffenen Gebieten in Bosnien-Herzegowina auf.

Die Resonanz unter den Spendenwilligen war von Beginn an groß. Gesammelt werden all die Dinge, die zum
täglichen Leben gebraucht werden (Nahrung, Trinkwasser, Babynahrung, Hygienartikel,
Putzmittel, Decken, Unterwäsche). Der Lagerraumanbieter „MyPlace-selfStorage“ stellt
kostenlos das benötigte Lagerabteil für die Sammlung der Spenden in Graz zur Verfügung.
 

Innerhalb kürzester Zeit meldeten sich zahlreiche Facebook-User in der Gruppe um
Sachspenden zur Verfügung zu stellen. Der Lagerraumanbieter MyPlace-Selfstorage war
sofort bereit die Sammelaktion in Graz in der Starhemberggasse 4 mit der kostenlosen
Zurverfügungstellung eines 20 qm Lagerabteils zu unterstützen.
Die Organisatoren der Spendenaktion kooperieren in Bosnien-Herzegowina ganz intensiv mit
der Stadtgemeinde Tuzla, die ein Lager vor Ort zur Verfügung gestellt hat, in das alle
gesammelten Waren zunächst gebracht werden. Von dort werden die Hilfsgüter mit Pkws
und Kleintransporter direkt an die Betroffenen ausgeliefert. Der erste Transport nach
Bosnien-Herzegowina bestand aus einem 3,5t LKW und einem Kleintransporter. Inzwischen
ist eine weitere Ladung von vier 3,5t LKWs im Zwischenlager in Tuzla angekommen.
Demnächst soll der nächste Transport vom Erstlager bei „MyPlace-SelfStorage“ in Graz
aufbrechen.
Die Organisatoren der Spendenaktion geben die Hilfsgüter direkt bei den Betroffenen ab und
gewährleisten dadurch, dass die Ware nicht missbraucht oder weiterverkauft wird. Die
Hilfsgüter werden in den am meisten betroffenen Gebieten, vor allem in den kleineren
Ortschaften um die Städte Olovo, Maglaj, Tuzla und Zenica, verteilt. Diese wurden von den
größeren Hilfsorganisationen bisher eher nicht beliefert.
„Unser Verein wird seine Hilfsaktion noch über Monate fortsetzen, da viele Menschen in
den betroffenen Dörfern ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben. Die Menschen sind
derzeit mit Aufräumarbeiten beschäftigt, die Häuser müssen ausgetrocknet, saniert und neu
eingerichtet werden“, so Bojan Hrnkas vom Verein, „Land in Sicht“, Verein für Hilfe für die
Flutopfer in Bosnien-Herzegowina und betont, dass derzeit verstärkt Putz- und Desinfektionsmittel, Werkzeuge um den inzwischen vertrockneten Schlamm zu beseitigen, Arbeitskleidung, Gummistiefeln, Arbeitshandschuhe, Atemschutzmasken benötigt werden.

„Es geht jetzt darum, den Betroffenen zu helfen ihre Wohnsituation in Ordnung zu bringen –
die vielen Spenden, die wir erhalten sind dafür unverzichtbar und wir sind daher sehr
dankbar für das von MyPlace kostenlos zur Verfügung gestellte Lagerabteil, in dem wir die
Spenden sammeln können.“, so Hrnkas weiter.
Betroffene, Spender, Sponsoren und Helfer können sich unter 069911488936 bzw. unter
der Email-Adresse: hrnkas@gmail.com bei Bojan Hrnkas melden!

MyPlace-SelfStorage
Der private Lagerraum-Anbieter „MyPlace-SelfStorage“ konnte das abgelaufene Geschäftsjahr am
30. April 2014 mit einem Umsatz von 33,4 Millionen Euro abschließen. Mit derzeit 23.000 Kunden
und 32% Marktanteil – gemessen an aktiven Standorten – bleibt „MyPlace-SelfStorage“ damit
weiterhin unangefochtener Marktführer im deutschsprachigen Raum.
MyPlace-SelfStorage betreibt insgesamt 12 Filialen in Österreich (10 in Wien, 1 in Linz und 1 in Graz)
und 23 in Deutschland (Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und Wiesbaden)
und 2 in der Schweiz (Zürich). Dadurch stehen den Kunden ein großes internationales Netz an Filialen
für Lageraktivitäten in Österreich, Deutschland und der Schweiz.