Selfstorage – Lagerkonzept aus den USA Entwicklung und Chancen der Branche in Europa

Ein halber m2 gemieteter Selfstorage-Lagerfläche je US-Bürger
Wien, im Dezember 2004 - Weltweit sind die USA der älteste und am stärksten entwickelte Selfstorage-Markt. Insgesamt gab es Ende 2001 33.800 Standorte mit 117 Mio m2 vermietbarer Lagerfläche. Statistisch betrachtet, bedeutet das im Durchschnitt knapp ein halber m2 Selfstorage- Lagerfläche je US-Bürger. Canada ist der zweitstärkste Selfstorage-Markt mit 1.210 Standorten und 4 Mio m2 vermietbarer Lagerfläche. Australien/Neuseeland verfügt bereits über mehr als 800 Standorte, diese sind allerdings im Schnitt rd. 48% kleiner als jene in den USA.

Die fünf größten amerikanischen Wettbewerber kontrollieren 3.640 Standorte und 17 Mio m2 vermietbarer Lagerfläche. Diese Standorte sind die größten mit durchschnittlich 4.758 m2 pro Standort. (Zum Vergleich: die durchschnittliche Selfstorage-Standortgröße in Wien beträgt an die 6000 m2.) Obwohl der Selfstorage-Markt in den USA bereits sehr weit entwickelt ist, wächst dieser mit rd. 6% p.a. weiter.

Großbritannien als Selfstorage-Vorreiter in Europa (20% Wachstum p.a.)

In Europa gilt Großbritannien als absoluter Selfstorage-Vorreiter. Ende 2001 gab es in Europa rd. 520 Selfstorage-Anlagen: 385 in Großbritannien und 135 in Kontinentaleuropa, (5 davon in Österreich). Der Selfstorage-Markt in Großbritannien hat sich in den vergangenen 5-7 Jahren am stärksten entwickelt und die durchschnittlichen Wachstumsraten betrugen mehr als 20% p.a. Die Ende 2001 385 vorhandenen Standorte mit insgesamt mehr als 1 Mio m2 vermietbarer Lagerfläche bedeuten je GB-Bürger 0,02 m2 Selfstorage-Lagerfläche. Allerdings gibt es sehr starke regionale Unterschiede, sodass die Angebotsdichte in London mittlerweile viel höher ist.

Die 7 größten Selfstorage-Anbieter in Großbritannien (Access Self-Storage (GB), Mentmore Abbey (GB), Big Yellow (GB), Lok?n Store (GB), Safestore (GB), Shurgard (USA), Keep Safe (GB) kontrollieren rd. 41% des Marktes (157 von 385 Anlagen) bzw. 61% der gesamten Fläche. Shurgard ist, trotz relativ schwacher Stellung in Großbritannien, in Europa mittlerweile der stärkste Selfstorage-Anbieter mit Schwerpunkt in Frankreich, Belgien, Holland, Dänemark und Schweden. Der Markteintritt von Shurgard in Deutschland erfolgt noch heuer mit 5 Standorten im Rhein/Rhuhrgebiet.

Im Süddeutschen Raum und Österreich ist SelfStorage – Dein Lagerraum mit insgesamt 6 Anlagen (Wien/4, Graz/1, München/1) Marktführer.

Da der Selfstorage-Markt in Kontinentaleuropa noch weit weniger entwickelt ist als in Großbritannien, sind die Wachstumsraten derzeit auch höher. So betrug das Wachstum des Selfstorage-Marktes von 2001 auf 2002 in Kontinentaleuropa rd. 41% (135 auf 190 Anlagen). Nach Einschätzung der Betreiber von SelfStorage – Dein Lagerraum wird sich diese Wachstumstendenz auch in Zukunft fortsetzen.

Zukunftsaussichten von Selfstorage in Europa

Die Marktchancen für Selfstorage in Europa gelten als riesengroß. Im Vergleich zu den USA, wo es bereits ein Angebot von fast einem halben m2 pro Einwohner gibt, beträgt dieses Angebot in Großbritannien nur 0,02 m2. Die Marktdichte in Großbritannien ist also 25 Mal kleiner als in den USA und in Kontinentaleuropa ist sie vier Mal kleiner als in Großbritannien und 100 Mal kleiner als in den USA.

Auch wenn die Dichte des US Marktes in Europa nicht erreicht werden kann (unterschiedliche Mobilität, unterschiedliche Wohn-/Lebensstruktur, Unterkellerung der Häuser, etc.) gehen die Betreiber von SelfStorage – Dein Lagerraum davon aus, dass in Großbritannien innerhalb der nächsten 5 Jahre und in Kontinentaleuropa innerhalb der nächsten 10-15 Jahre etwa 1/10 der US- Marktdichte erreicht werden kann.

Umgerechnet auf Großbritannien bedeutet dies eine Ausweitung der Standorte von 385 auf rd. 900 Anlagen. In Kontinentaleuropa würde sich die Anzahl der Anlagen von 135 in 2001 auf 1350 verzehnfachen.

Für Wien würde das genaugenommen folgendes bedeuten: 1,55 Mio Einwohner bräuchten 62.000 m2 Selfstorage-Fläche. Gegenüber heute (4 Anlagen mit insgesamt rd. 24.000 m2) müssten weitere 7 Standorte in der Größe der Grenzackerstraße gebaut werden. Die Expansionspläne von SelfStorage – Dein Lagerraum sehen bis 2008 Investitionen von ca. € 25- 30 Mio. für die Errichtung von 2 weiteren Standorten in Wien, 2 in München sowie in einer neuen Region in Süddeutschland.