Trend-Dienstleistung SelfStorage: Achtes MyPlace-Lagergebäude feiert Spatenstich in Heiligenstädter Strasse 62 – Eröffnung ist im November 2011 geplant

Am Dienstag, 22. März 2011 von 15:00 bis 17:00 Uhr feiert MyPlace im Rahmen des Spatenstiches traditionell den Baubeginn seiner achten Filiale in der Heiligenstädterstr. 62 im 19. Bezirk in Wien. Anwesend sind der Döblinger Bezirksvorsteher, Adolf Tiller, der geschäftsführende Gesellschafter von MyPlace, Mag. Martin Gerhardus und Ingenieur Helmuth Hofbauer vom zuständigen Planungsbüro.

Viele Wiener brauchen mehr Platz: Teure Mieten, kleine Wohnungen oft ohne Keller, Umzüge, Wohnungsauflösungen, Trennungen, Zusammenziehen mit dem Partner, Auslandsaufenthalte – alles Gründe dafür, dass flexibler Stauraum nötig wird. Immer mehr Großstädter entschließen sich daher, ein Selfstorage-Abteil zu mieten. Ganz nach ihrem persönlichen Bedarf können sie hier nämlich Mietdauer und Größe ihres „Keller außer Haus“ bestimmen und variieren. „MyPlace-SelfStorage“ freut sich nun wegen der steigenden Nachfrage auf die baldige Eröffnung des achten Standortes in Wien.

Mit dem Kauf der neuen Liegenschaft in der Heiligenstädter Strasse 62, stellt „MyPlace-SelfStorage“ sicher, dass das bestehende Netzwerk mit bisher sieben Standorten an verkehrstechnisch gut erreichbaren Lagen Wiens (Margareten, Hietzing, Hernals, Hirschstetten, Favoriten, Liesing und Strebersdorf) weiter ausgebaut wird:
„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass die Bewohner Wiens, von jedem beliebigen Punkt der Stadt, in 10 Minuten einen unserer Standorte erreichen können“, erklärt Martin Gerhardus, geschäftsführender Gesellschafter von MyPlace-SelfStorage. „Selfstorage ist eine Dienstleistung, die viele Kunden wegen der zeitlichen und räumlichen Flexibilität in Anspruch nehmen. Deshalb ist es für unsere Kunden auch wichtig, kurze Anfahrtswege zu ihren Lagerabteilen zu haben“, so Gerhardus weiter. Denn viele Kunden suchen ihr Abteil mehrmals im Monat oder gar in der Woche auf, um Gegenstände abzuholen oder einzulagern.

Mit einem Investitionsvolumen von etwa 5,5 Millionen Euro wird ab heute auf einer Gesamtfläche von ca. 10.000 m² der achte MyPlace-Standort in Wien errichtet. Im engeren Einzugsgebiet, also in einem Umkreis von fünf bis sieben Autominuten oder vier bis fünf U-Bahn-Stationen, befinden sich die Bezirke 9., 18., 19. und 20., also an die 130.000 bis 150.000 Haushalte, das sind rund 250.000 bis 290.000 Menschen, für die ab November 2011 etwa 800 Lagerabteile in unmittelbarer Nähe vermietet werden.

SelfStorage bedeutet das flexible Anmieten von Lagerräumen für Privatpersonen und Gewerbe. Zugang zum Lagerabteil haben die Selfstorage-Nutzer sieben Tage die Woche von 6:00 bis 22:00 Uhr, ganz unkompliziert mit eigenem Schlüssel. Dabei können sie sich darauf verlassen, dass ihr Hab und Gut absolut sicher verwahrt ist: Das gesamte Gebäude ist videoüberwacht und man kommt nur mit einem Nummerncode auf das Gelände. Die Abteile sind sauber, trocken und temperiert, so dass – im Gegensatz zu so manchem Kellerabteil – nichts schimmelt, nichts rostet und nichts durch Feuchtigkeit aus der Form gerät. 1 bis 50 Quadratmeter groß sind die blickdichten Abteile, die ab einer Mindestdauer von zwei Wochen für beliebig lange Zeiträume gemietet werden können. Das MyPlace-Team unterstützt seine Kunden auch beim Ausrechnen der benötigten Lagerfläche. Als Faustregel gilt: Für die Einrichtung von 10m² Wohnfläche bedarf es einer Lagerfläche von 1m². Die Ausstattung einer durchschnittlichen 80m ²-Wohnung hat demnach in einem etwa 8m²-großen Lagerabteil Platz.

 

Weitere Presseinfos zum Unternehmen unter presse.myplace.eu/index.php :

 
- Factsheet
- Filial-Kennzahlen
- Kundeninfos
- Rückblick, Hintergrund und Ausblick
- Angebot und Leistungen
- Die SelfStorageindustrie in Europa und USA